Werbung, Affiliate & Co.

Werbung, Affiliate & Co.

Seit den neusten Gerichtsurteilen und Datenschutzbestimmungen ist eine Kennzeichnung von Werbung – sei sie bezahlt, unbezahlt, bewusst oder auch einfach nur zufällig platziert – für alle Pflicht. Das mag für uns Blogger manchmal etwas anstregend sein, den Verbraucher – also euch! – soll es jedoch schützen und aufmerksam machen.

Damit ihr wisst, welcher Art von Werbung ihr auf meinem Blog gerade begegnet, möchte ich euch hier noch einmal eine Übersicht mitgeben.

Werbung

Sofern ich dafür Geld erhalte, bestimmte Produkte von Firmen oder einen Firmennamen selbst namentlich zu erwähnen beziehungsweise auf einem Foto zu präsentieren, gilt dies als bezahlte Werbung. Sollte ein solcher Beitrag auf meiner Webseite zu finden sein, so findet ihr dort auch immer den Hinweis: „Dieser Beitrag enthält Werbung.“

Damit erfülle ich nicht nur meine Informationspflicht euch gegenüber, sondern möchte auch ehrlich sein.

Empfehle ich eine Firma oder ein Produkt, so geschieht dies immer nur, wenn ich selbst davon überzeugt bin – und dann bin ich auch auch stolz darauf, von dieser unterstützt zu werden und bekenne mich dementsprechend natürlich auch gerne dazu!

Unbezahlte Werbung

Erwähne ich Firmen, Produkte oder Ähnliches – auch ohne Bezahlung oder anderweitige Gegenleistung – einfach, weil ich sie euch unglaublich gerne empfehlen möchte, gilt auch dies als Werbung. In den meisten Fällen wissen die Firmen dabei oft nicht, dass ihr Name oder ihr Produkt empfohlen wird; manche Firmen möchten sogar, dass der Hinweis „unbezahlt“ mitgeliefert wird, damit nicht der Eindruck entsteht, sie hätten den Blogger dafür entlohnt.

Bei all diesen Empfehlungen findet ihr den Hinweis: „Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung.“

Die Art der Werbung

Zusätzlich zu den Hinweisen, werdet ihr oft noch einen weiteren Hinweis finden, wie zum Beispiel: „Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung durch Produktplazierung.“ 

Damit möchte ich euch einfach nur genauer informieren, warum dieser Beitrag mit dem Stichwort „Werbung“ von mir versehen werden muss.

Affiliate Links

Affiliate Links sind Verlinkungen, die euch, von meinem Blog weg, direkt zu Firmen oder Produkten führen, wie zum Beispiel zu Amazon. Diese Affiliate Links findet ihr meist am Ende eines Beitrags, in einem optisch abgetrennten Block, der mit „Werbung“ gekennzeichnet ist. Unter den dargestellten Produkten befindet sich zusätzlich der Hinweis: „Alle Links in diesem Block sind Affiliate-Links.“

Mit diesen Links könnt ihr mich unterstützen!

Kauft ihr ein Produkt darüber, so erhalte ich eine kleine, prozentuale Verkaufsprovision, die sich je nach Produkttyp richtet. Das Produkt wird dabei für euch jedoch natürlich nicht teurer. Mit den Einnahmen kann ich jährlich meine Blogerhaltungskosten decken, wie zum Beispiel Server- und Domaingebühren oder Kosten, die durch Gewinnspiele anfallen.