Equipment Hacks ·Tipps & Tricks

Equipment Hack: Kuhglocke

Equipment Hack: Kuhglocke

Material und Verarbeitung

Die Kuhglocke ist mit rund 40 cm recht groß und besteht aus stabilem Eisen, das mit goldener Farbe lackiert ist. Der Griff ist aus Leder, wobei ich keine Angaben dazu gefunden habe, ob es echtes Leder oder Kunstleder ist. Er macht aber ebenfalls einen sehr stabilen Eindruck und hat schon einige Übungen, wie hineinbeißen oder mit den Hufen anstoßen, überstanden. Der Ton der Glocke ist durch seinen großen Klangkörper eher tiefer und raumgreifender und natürlich auch lauter.

Ich habe die Kuhglocke zufällig bei yomonda entdeckt. Es können für alle aufgelisteten Verwendungsmöglichkeiten aber natürlich auch andere Kuhglocken genutzt werden, solang sie groß und stabil genug sind.

Verwendungsmöglichkeiten

Kognitives Training

Zuerst kann das Pferd natürlich durch Training lernen, die Glocke zu läuten. Diese Kopfarbeit fördert das Pferd vielseitig und ist ein guter Ausgleich zum körperlichen Training. Besonders an Schlecht-Wetter-Tagen oder bei krankheitsbedingten Ausfällen, kann man auf solche Übungen zurück greifen.

Ein weiteres, spannendes Experiment wäre, dem Pferd beizubringen, selbstständig Töne mit der Kuhglocke zu erzeugen, um dem Menschen etwas aufzuzeigen. Ein Beispiel wäre, dass das Pferd immer dann läuten soll, wenn es friert, Hunger hat oder mit seinen Mitmenschen agieren möchte. Die Möglichkeiten sind hier grenzenlos und können helfen, besser mit dem Partner Pferd zu kommunizieren.

Gelassenheitstraining / Schrecktraining

Die Kuhglocke ist natürlich auch ein unbekanntes und lautes Geräusch, das für das Pferd erst einmal eine mögliche Gefahr sein könnte. Man kann die Glocke also auch wunderbar in das Gelassenheitstraining mit einbeziehen. Gerade, wenn auf Turnieren die Startglocke ertönt oder andere, unbekannte Geräusche im Publikum ertönen, sind viele Pferde irritiert. Solche Bedingungen lassen sich mit der Kuhglocke sehr gut vorab trainieren.

Läutet das Pferd die Glocke selbst, so lernt es für sich, dass es selbst die Kontrolle über Angst einflößende Gegenstände hat. Das stärkt nicht nur dessen Selbstbewusstsein, sondern fördert auch die Neugier und den eigenen Spieltrieb.

Zuletzt ist das Tragen der Glocke (am Sattel, um den Hals, etc.) natürlich ebenfalls ein super Gelassenheitstraining für das Pferd und sieht bei Shows oder Hof Events auch noch gut aus!

Zirkuslektionen

Das Tragen und Läuten der Kuhglocke hat natürlich nicht nur einen Trainingseffekt, sondern gibt in einer Show, bei einem Stallevent oder anderen Veranstaltungen natürlich noch ein amüsantes Bild ab. Mit solchen Kleinigkeiten gewinnt man schnell die Herzen der Zuschauer und bleibt mit einem Lächeln in Erinnerung.

Requisite

Ob, wie schon erwähnt, in Shows oder bei anderen Veranstaltungen, so kann die Kuhglocke auch bei Fotoshootings eine wunderbare Requisite sein, um einzigartige Bilder zu kreieren, über die man sich noch lange freut.

Weiterführendes

Hier findest du weitere Equipment Hacks:
Tipps & Tricks > Equipment Hacks

Weitere Übungen zum Thema findest du hier:
Training > Bodenarbeit & Zirkuslektionen

Hier findest du meine Kuhglocke bei yomonda:
Kuhglocke L41cm

Werbung

*Alle Links in diesem Block sind Affiliate-Links.