DIY Ecke ·Tipps & Tricks

DIY Hack: Pferdehaarschmuck mit Floating Locket Medaillons und Charms

Pferdehaarschmuck ist mittlerweile voll im Trend, leider aber oft sehr teuer in der Anschaffung. Berechtigt, wenn man bedenkt, dass viel Liebe zum Detail, Zeit und Handarbeit dahinter steckt.

Dank dem neuen Modeschmucktrend Floating Lockets Medaillons, zeige ich dir in diesem Beitrag, wie du dir selbst eine wundervolle Erinnerung mit erschwinglichen Materialien schaffen kannst.

Du bist eigentlich nicht so der Schmuckträger?

Kein Problem, ich tatsächlich auch nicht. Mein Floating Locket Medaillon schmückt mittlerweile mein Auto und wacht beim Fahren immer über mich!

DIY Hack: Pferdehaarschmuck mit Floating Locket Medaillons und Charm

Für ein Medaillon brauchst du folgende Materialien:

  • ein paar Mähnen- oder Schweifhaare
  • einen Floating Locket Medaillon / Anhänger
  • Floating Charms nach Wunsch
  • eine helfende Hand, wenn sie parat ist

Bastelanleitung – Und so gehts!

Ein Floating Locket Medaillon ist im Endeffekt nichts anderes als ein durchsichtiges Medaillon, dass (meist) mit Magneten zusammen gehalten wird. Mittlerweile gibt es sie in vielen Größen, die gängigsten sind dabei 2 – 3 cm Durchmesser. Gold, Buntchrom, Silver, Rosé, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Teilweise sind sogar Gravuren möglich.

Auch die Preisklasse ist vollkommen wählbar. So kannst du für durchschnittlich 30,00 € ein einfaches no-name Floating Locket Medaillon überall online kaufen, wirst aber auch bei der Marke Pandora ab 99,00 € fündig.

Ebenso verhält es sich mit den Floating Charms, die du in dein Locket Medaillon tun kannst. Hier kannst du kreativ werden und das Motiv wählen, was für dich am besten passt. Der Anfangsbuchstabe von deinem Pferd, ein Hufeisen, ein Sattel, alles ist möglich und nach ein bisschen Suche meist auch im Handel zu finden.

Für meine Floating Locket Medaillons habe ich Schweifhaare und den Anfangsbuchstaben vom Pferd genommen.

Die Floating Locket Medaillons gehen meist nicht komplett zu öffnen, sodass eine helfende Hand, die das Medaillon offen hält, solange man seine Haare und die dazugehörigen Anhänger darin positioniert, sehr hilfreich ist. Ebenso ist es schier unmöglich Pferdehaare in der Kürze zu schneiden ohne, dass diese danach überall herumfliegen. Auch hier solltet ihr euch helfen lassen, wenn es für euch möglich ist.

Ansonsten ist der Anhänger natürlich schnell gemacht: Anhänger auf, Haare und Schmuck rein, Anhänger zu – Fertig!