DIY Ecke ·Tipps & Tricks

DIY Hack: Halsring und Halsschmuck für das Pferd

DIY: Halsring selbst basteln

DIY Hack: Halsring und Halsschmuck für das Pferd

Sei es für das nächste Fotoshooting oder auch zum Reiten: Halsringe und Halsschmuck sind momentan in der Reiterszene unglaublich im Trend. Wer sein Pferd für ein paar Fotos verschönern möchte oder auch sich für das Reiten seinen Halsring individuell zusammenstellen möchte, der kann mit ein paar einfachen Materialien kreativ werden. 

Diese Bastelidee eignet sich auch sehr für Ferienreiterhöfe mit Kinderbetreuung. So bleiben die Kinder auch bei schlechtem Wetter beschäftigt und freuen sich, etwas für ihre Lieblingsponys gestalten zu können! Der Aufwand dabei ist gering und die Kosten halten sich ebenfalls im Maßen. Für Kinder sollte man allerdings Paracord statt Wolle nehmen, da diese schnell verheddert und verknotet. Das kann bei Kindern leicht zu Frustration führen.

DIY: Halsring selbst basteln DIY: Halsring selbst basteln

Welche Materialien braucht man?

1. Flexibles Maßband

Mit dem flexiblen Maßband wird der Halsumfang des Pferdes gemessen, damit der Halsring später auch wirklich dem Pferd passt.

2. Glatte Wolle / Paracord

Möchte man eine Halskette für sein Pferd basteln, das besonders für Fotoshootings eingesetzt werden soll, so reicht es, wenn man sich günstig Wolle in seinen Wunschfarben besorgt.

Bei einem Halsring ist es ratsam, lieber Paracord zu kaufen. Das Material ist stabiler und auch dicker, so kann ein plötzliches Reißen beim Reiten verhindert werden. Paracord wird auch gerne als Fallschirmschnur bezeichnet und auch das gibt es natürlich in allen Farben, sodass die Auswahl ausreichend ist.

3. Perlen / Anhänger

Wer sein Halsring oder seine Halskette noch mit Details verschönern möchte, der kauft sich zusätzlich noch ein paar passende Perlen und Anhänger. Diese können später mit eingearbeitet werden und machen das Ergebnis noch individueller und auffälliger.

4. Klammern

Um beim Verarbeiten später die Wolle zwischendurch zu fixieren, sollte man ein paar Klammern parat haben. Das können Haarklammern sein oder auch Frischhalteklammern, mit denen man in der Küche die angefangen Tüten verschließt. Besonders bei Wolle sind diese Klammern sehr ratsam, da die Wolle sehr leicht ist und bei langen Fäden schnell verknotet. Mit den Klammern zwischendurch haltet ihr die Fäden gerade und ordentlich.

Und so gehts!

Ganz zu Beginn sollte man die dickste Stelle des Pferdehalses ausmessen. Dort soll später der Halsring beziehungsweise die Halskette liegen. Je nach Größe des Pferdes sollte man dann zu dieser gemessenen Länge bis zu 50 Zentimeter hinzu rechnen, damit der Halsring später nicht zu eng am Hals anliegt und das buschige Ende schmückend auf der Brust des Pferdes liegt. Wer sich unsicher ist, plant den Platz einfach gleich beim Messen mit ein und legt das Maßband so am Pferd an, wie der Halsring später auch liegen soll.

Plant auch mit ein, dass die Wolle natürlich nicht gerade am Pferd runter hängt, sondern noch geflochten oder anders verarbeitet wird – das nimmt auch noch einmal etwas mehr Länge in Anspruch! Wer kein Maßband hat, dem gebe ich hier ein paar Standard-Maße für Wolle mit, die sich bewährt haben: 

Pony bis Vollblut: 2 Meter Fadenläge (bei einem geflochtenem Halsring)
Warmblut bis Kaltblut: 3 Meter Fadenlänge (bei einem geflochtenem Halsring)

DIY: Halsring selbst basteln  DIY: Halsring selbst basteln

Jetzt kann man sich die Wolle oder das Paracord dementsprechend zurecht schneiden. Je nach Fadenstärke sollte man immer mehrere Fäden übereinander legen, sodass später ein Zopf von mindestens 2 bis 3 Zentimetern Durchmesser entsteht, ansonsten wird die Kette zu schmal und geht optisch am Pferd unter. Mit einer Klammer fixiert ihr nun das Ende des Zopfes, sodass ihr es nicht verknoten müsst.

Nun solltet ihr die Fäden noch einmal glatt streichen (besonders bei Wolle), damit sie schon gerade und nicht verknotet nebeneinander liegen. Mit den Klammern fixiert ihr den geraden Zopf, damit er sich nicht erneut verknotet.

DIY: Halsring selbst basteln DIY: Halsring selbst basteln

Jetzt wird der Zopf geflochten oder auch anders verarbeitet, ganz nach Geschmack! Zum Schluss nimmt man beide Enden des Zopfes und macht dann einen Großen knoten, sodass die Ringform entsteht. Statt eines Knotens kann man sich das Ende auch wieder mit einer Klammer fixieren und mit einem einzelnen Faden das Ende zuwickeln.

Das puschelige Ende kann man nun noch mit kleinen Anhängern und Perlen verzieren. So wird auch die leichte Wolle etwas beschwert und hängt später besser am Pferdehals.

DIY: Halsring selbst basteln

Fertig ist der Halsring beziehungsweise die Halskette!

Um sicher zu gehen, dass er eurem Pferd auch wirklich passt, nehmt eine Klammer mit in den Stall und hängt die Kette eurem Pferd um. Ist sie noch etwas zu groß, so könnt ihr mit der Klammer euch die Stelle zum Kürzen abstecken, um zuhause noch einmal nach zu bessern. Dementsprechend empfehle ich euch, mit der Verzierung des Endes mit Perlen bis zum Längentest zu warten, sonst müsst ihr euch im schlimmsten Fall die Arbeit zweimal machen.