Training ·Übungen mit Pylonen ·Übungsideen

Die Sanduhr

Die Sanduhr

Die Sanduhr

Mit der Sanduhr rennt nicht nur die Zeit davon, sie wird dabei von Pferd und Reiter auch noch effektiv genutzt. Mit fünf Pylonen, die in der kompletten Bahn verteilt sind, gibt es auch im Gruppen- oder Abteilungsunterricht keine Probleme, da sie die Reitbahnfiguren kaum bis gar nicht beeinträchtigen. Die Langeweile beeinträchtigen sie jedoch schon!

Die Übungen

ubg_pylonen_sanduhr_02 ubg_pylonen_sanduhr_07

Mit Übung 1 wird die Bahnfigur durch die Länge der Bahn geritten etwas versetzt, sodass der Weg geschlängelt um die Pylonen führt. Dabei kann durch die Bahn nicht nur geritten, sondern auch gewechselt werden. Wer die Übung noch etwas weiterführen möchte, der reitet um die zweite blaue Pylone herum zur nächsten, um den Weg auf der anderen Seite der Sanduhr wieder zurück zu gehen.

Nun steigen wir komplett in die verschiedensten Möglichkeiten der Schlangenlinien ein. Zu Beginn dienen die Pylonen bei der einfachen Schlangenlinie an der langen Seite als Orientierungshilfe. Jeder, der schon etwas fortgeschrittener ist, kann zusätzlich um jede beliebige Pylone auch noch eine Volte drehen – so kommt zusätzlich immer wieder Abwechslung ins Spiel und das Pferd lernt, dass es sich auf meine Hilfen und nicht auf den bekannten Weg konzentrieren muss.

ubg_pylonen_sanduhr_04 ubg_pylonen_sanduhr_03

Die nächste Schlangenlinie umfasst drei Bögen und orientiert sich nun an der inneren Seite der beiden blauen Pylonen. Für den zweiten Bogen hilft uns die Bande. Auch hier können natürlich zusätzlich kleine Zirkel um die Pylonen gedreht werden!

Mit Übung 4 schlängeln wir nun durch die komplette Bahn, wobei die Bögen dabei eine unterschiedliche Länge und Breite aufweisen. Somit muss auch die Stellung und Biegung immer wieder angepasst werden. Wer hier noch Probleme hat, zieht die Bögen um die blauen Pylonen künstlich größer und macht es sich somit zu Beginn erstmal etwas leichter.

ubg_pylonen_sanduhr_05 ubg_pylonen_sanduhr_01

Sind wir durch die unterschiedlichsten Schlangenlinien nun langsam aufgewärmt, geht es weiter in die Zirkelarbeit. Zu Beginn sollten bei Übung 5 die Zirkel noch etwas größer sein, später können sie dann jederzeit verkleinert und wieder vergrößert werden. Achten reiten sich um die Pylonen besonders gut. Hier müssen auch nicht immer die nächstgelegenen Pylonen genutzt werden, sondern auch gerne mal die gegenüberliegenden auf der anderen Hälfte der Bahn!

Natürlich kann man auch an der langen Seite jederzeit um die Pylonen immer mal wieder eine Volte drehen. Das bringt nicht nur Abwechslung ins Training, sondern lässt hitzige Pferde auch ruhiger und konzentrierter werden!

Hier kann ich besonders empfehlen sich auch mit Seitengängen etwas auszutoben. Die Zirkel können jederzeit auch im Schulterherein oder Konterschulterherein geritten werden. Auch im Schenkelweichen kann man seinen Weg um die Pylone gehen, ohne dabei andere in der Bahn zu stören.

ubg_pylonen_sanduhr_06 ubg_pylonen_sanduhr_08

Übung 7 bietet bei vielen Gelegenheiten eine gute Hilfe: Hast du einen Platz, der keine korrekten Maße hat, musst den Hufschlag für andere frei halten oder möchtest du dir eine kleine Bahn selbst abstecken, so kannst du hier dir das perfekte Übung-Viereck erstellen. Auch für Pferde, die gerne an der Bande kleben, ist dies eine gute Möglichkeit für das erste Unabhängigkeitstraining.

Ich nutze es gerne als Übergangs-Viereck – begonnen an der langen Seite H bis K: Schritt, Zirkel um die Pylone im Trab, aus dem Zirkel angaloppieren und die kurze Seite entlang, in den nächsten Zirkel wieder Übergang zum Trab, aus dem Zirkel heraus die lange Seite wieder im Schritt. An der nächsten kurzen Seite wieder das Gleiche.

Die langen Seiten im Schritt können derweil für Innenstellung, Außenstellung, Schulterherein oder Konterschulterherein genutzt werden. Die gelbe Pylone in der Mitte kann durch Schenkelweichen ebenfalls an der langen Seite angeritten werden.

Mit Übung 8 geht es dann schlussendlich in die Sanduhr-Übung, die der Formation ihren Namen verleiht!

Weiterführendes

Hier gehts zu allen Übungen der Pylonenserie:
Pylonenserie – Übungen mit Pylonen

Du willst noch mehr Übungen?
alle Einheiten der Woche
Stangenserie – Übungen mit Stangen

Werbung

         

*Alle Links in diesem Block sind Affiliate-Links.

Werbung

*Alle Links in diesem Block sind Affiliate-Links.