Training ·Übungen mit Stangen ·Übungsideen

Die Ecke

Die Ecke

Die Ecke

Die Ecke ist wieder eine recht simpel jedoch nicht ganz einfach zu legende Stangenformation, die uns viele Möglichkeiten offen lässt. Wichtig ist hier, dass der Gang nicht zu schmal gelegt wird und das Pferd einfach durch die Formation durchgehen kann, andererseits muss das Pferd aber auch bequem über die Stangen gehen können ohne, dass die Schrittlänge zu stark erweitert wird. Am besten probiert ihr die Formation vorher durch Bodenarbeit aus, so könnt ihr schnell Korrekturen vornehmen und bekommt schon sehr bald ein gutes Gefühl für das Legen der Stangen.

Die Übungen

Übung 1: Über eine Stange
Übung 1: Über eine Stange
Übung 2: Über die Stangen
Übung 2: Über die Stangen

Beginnen wir wieder sanft mit der Warm Up Phase und bringen ein paar leichte Übungen ein. Zuerst gehen wir nur über eine Stange um das Pferd langsam an die Stangenarbeit und das Heben der Beine zu gewöhnen. Klappt das einwandfrei, können wir auch über zwei Stangen gehen und von dem Pferd ein wenig mehr fordern. Denkt daran besonders zu Beginn die Stangen gerade und mittig anzureiten und generell nicht zu Ende Wendung einzubauen. Dafür sollte euer Pferd erst aufgewärmt werden.

Übung 3: Durch die Stangen
Übung 3: Durch die Stangen
Übung 4: Durch die Ecken
Übung 4: Durch die Ecken

Eine weitere gute Einstiegsmöglichkeit bietet der Gang durch die Stangen. Denkt an meine Worte von oben und legt die Stangen hier nicht zu eng beieinander, damit das Pferd ohne Probleme durchgehen kann und die Ecke nicht zu fordernd ist. Später kann die Ecke natürlich auch ausgeschmückt werden. Zum Beispiel kann man auch einmal im Rückwärts durch die Ecke gehen. Wer genügend Stangen zur Verfügung hat, kann sich auch zwei Ecken legen. Eine normal gelegt und eine besonders weit, dann können auch Vor- und Hinterhandwendungen eingebaut werden.

Ist das Pferd nun leicht aufgewärmt und etwas konzentrierter, so können wir auch durch die Ecke gehen. Unterschätzt diese Übung nicht! Das Pferd muss hier genau schauen wo es seine Beine hinsetzt um nicht auf eine Stange zu treten. Macht diese Übung also nur, wenn euer Pferd hundertprozentig bei euch ist.

Übung 5: Zirkel durch die Ecken
Übung 5: Zirkel durch die Ecken
Übung 6: Zirkel über ein L
Übung 6: Zirkel über ein L

Nun können wir mit der Zirkelarbeit beginnen. Diese Formation eignet sich wieder sehr gut um verschiedene Zirkelmöglichkeiten durchzuspielen. Sind wir vorher gerade durch die Stangenecke gegangen, so können wir nun einen Zirkel um eine jeweilige Eckenhälfte reiten. Dabei bildet die Stangenecke nun unseren Wechselpunkt. Sitzt diese Übung sicher, können natürlich auch wieder Achten geritten werden und der Zirkel so lange verkleinert werden, bis wir dicht an den Stangen vorbei reiten.

Um im Zirkel über die Stangen zu reiten, eignet sich besonders ein versetzter Zirkel, dabei kann die Übung jederzeit mit Zirkel verkleinern und vergrößern erweitert werden.

Übung 7: Zirkel über beide Ls
Übung 7: Zirkel über beide Ls
Übung 8: Schlangenlinien über die Stangen
Übung 8: Schlangenlinien

Ist man geübter, kann der Zirkel nun auch natürlich über beide Stangen geritten werden. Die Stangen müssen nun schräg angeritten werden und verlangen einiges an Aufmerksamkeit und Trittfestigkeit von eurem Pferd. Denk hier daran immer wieder eine Pause einzulegen, damit das Pferd sich erholen kann und nicht sauer geritten wird.

Weg von den Zirkeln, kann man die Ecke auch sehr gut in Schlangenlinien integrieren, wobei die Stangen auch hier wieder schräg angeritten werden.

Übung 9: Schlängeln um die Stangen
Übung 9: Schlängeln um die Stangen
Übung 10: Seitengänge mit Stangen
Übung 10: Seitengänge mit Stangen

Zuletzt folgen wieder zwei Übungen für das eher fortgeschrittene Pferd-Reiter-Paar. Die erste Aufgabe besteht darin sich an den Stangen entlang zu schlängeln. Beginnen wir links: Es geht im Rückwärts an der blauen Stange entlang, bis man kurz vor der gelben Stange ist, es folgt eine Vorhandwendung um im Geradeaus weiter an der gelben Stange entlang zu reiten. Die Ecke um die gelbe Stange wird jeweils wieder mit zwei Vorhandwendungen geritten und es geht im Vorwärts weiter. Je nachdem wie weit die Stangen auseinander gelegt wurden, wird die Ecke nun gebogen geritten oder mit einer Hinterhandwendung gemeistert. Je nachdem geht es geradeaus oder im Rückwärts weiter. Das Spiel könnt ihr ewig so weiter spielen und euch immer wieder um die Stangen winden. Pause nicht vergessen!

Für alle Seitengang-Spezialisten hat die Ecke natürlich auch wieder Übungen parat: So können alle Stangen selbstverständlich auch für die Seitengänge genutzt werden und dabei wieder als Orientierungshilfe dienen. Besonders viel Aufmerksamkeit verlangen dabei die Stangenecken.

Weiterführendes

Wer sich vor Trainingsbeginn erst einmal über die Vor- und Nachteile der Stangenarbeit informieren möchte, dem empfehle ich meinen Grundlagen-Bericht über Stangenarbeit. Diesen findet ihr hier: Das Stangentraining.

Hier gehts zu allen Übungen der Stangenserie:
Stangenserie – Übungen mit Stangen

Du willst noch mehr Übungen?
alle Einheiten der Woche
Pylonenserie – Übungen mit Pylonen

Werbung

            

*Alle Links in diesem Block sind Affiliate-Links.

Werbung

*Alle Links in diesem Block sind Affiliate-Links.