Training ·Übungen mit Pylonen ·Übungsideen

Das Pylonen-Z

Das Pylonen-Z

Diese Formation ist, mit sage und schreibe 9 Pylonen, die aufwendigste Übung und hat den größten Materialverbrauch. Für so viel Pylonen gibt es aber natürlich auch eine größere Palette an schönen Übungen, die man sicherlich nicht nur in einer Übungsstunde ausprobieren kann.

Für Gruppen und Abteilungen halte ich diese Formation, auf Grund des hohen Platzverbrauches, jedoch nicht tauglich und wenn, dann nur mit sehr wenig und sehr geübten Pferd-Reiter-Paaren. Für eine intensive Trainingsstunde ist das Pylonen-Z allerdings genau das Richtige!

Die Übungen

Übung 1
Übung 1
Übung 2
Übung 2

 

Das Pylonen-Z erweist sich besonders bei Schlangenlinien und allgemeinen Schlängel-Wegen als sehr hilfreich und effizient. Begonnen wird am Anfang mit einer einfachen Schlangenlinie an der langen Seite, wobei die beiden blauen Pylonen vor allem als Orientierungspunkt dienen. Diese Übung hilft besonders in der Aufwärmphase das (noch kalte) Pferd langsam an Stellung und Biegung heran zu führen, ohne es dabei gleich körperlich zu überlasten.

Im nächsten Schritt erfolgt dann eine Schlangenlinie mit drei Bögen durch die ganze Bahn, wobei die Bahnfigur den Pylonen-Standorten entsprechend etwas abgewandelt wurde. Hier geht es nicht darum, die Bahnfigur an den eigentlichen Figur-Punkten sauber auszuführen, sondern sich an den Pylonen zu orientieren und sich, sowie dem Pferd, eine zusätzlich optische Hilfe zu geben.

Übung 3
Übung 3
Übung 4
Übung 4

 

Natürlich gibt es noch weitere Schlängel-Wege in dieser Formation. Einerseits kann wieder mit der Bahnfigur Schlangenlinie durch die ganze Bahn mit drei Bögen begonnen werden, wobei der zweite Bogen dann durch drei weitere kleine Bögen um die jeweiligen Pylonen ersetzt wird.

Weiterführend kann man ebenfalls sich einfach nur durch das Pylonen-z schlängeln und dabei durch die komplette Bahn reiten. Der Vorteil bei dieser Übung ist, dass das Pferd den Weg definitiv nicht kennt und somit sehr genau an den Hilfen stehen muss.

Denkt daran, dass solche großen Übungen sehr anstrengend für das Pferd sind und danach immer Pausen eingelegt werden sollten!

Übung 5
Übung 5
Übung 6
Übung 6

 

Zurück zu einer sehr leichten Schlangenlinie. Mit Übung 5 vollzieht man eine Schlangenlinie an der kurzen Seite der Bahn mit drei kleinen Bögen um die Pylonen herum.

Mit Übung 6 schlängelt man sich derweil an der langen Seite eine Schleife um die Pylonen zusammen. Nutzt die geraden Strecken für kleine Zwischenaufgaben, wie ein Wechsel der Stellung, Schulterherein, Konterschulterherein, usw. So bleibt diese Übung stets abwechslungsreich uns spannend für das Pferd.

Übung 7
Übung 7
Übung 8
Übung 8

 

Nun geht es in die heißgeliebte Zirkelarbeit. Zu Beginn können einfache, kleine und auch große Zirkel in der Mitte der Bahn und innerhalb des Pylonen-Zs geritten werden. Die Pylonen helfen dabei sehr gut als Orientierungspunkte und sorgen dafür, dass aus dem Zirkel kein Ei wird.

Auch an der langen Seite kann immer wieder ein Zirkel um die Pylonen mit eingebracht werden, dabei können sie auch kleiner werden und nur bis zur Pylone gehen und nicht drum herum.

Übung 9
Übung 9
Übung 10
Übung 10

 

Als nächstes folgt die Zirkel-Pyramide, die eher aus Volten statt richtigen Zirkeln besteht. Mit Übung 10 zusammen, ist sie wieder einer der schwereren Übungen, die viel Konzentration vom Pferd verlangen. Denkt auch hier wieder an ausreichende Pausen zwischendurch!

Natürlich müssen auch nicht alle Übungen in einer Trainingsstunde geleistet werden. Hat man ein noch konzentrationsschwaches, junges oder auch schon älteres Pferd, so kann man sich die Übungen auf mehrere Trainingsstunden aufteilen.

Übung 11
Übung 11
Übung 12
Übung 12

 

Zuletzt folgen keine Zirkel, sondern Ovale um die Pylonen. Diese bieten den Vorteil, längere Strecken zu haben, an denen man Übungen wie ein Schulterherein oder Ähnliches zu integrieren, weiterhin sind die Biegungen an den Spitzen natürlich sehr intensiv. Sie können in jeder Form um die Pylonen erfolgen, oder auch als Fächer hintereinander, wie in Übung 12 zu sehen.

Weiterführendes

Hier gehts zu allen Übungen der Pylonenserie:
Pylonenserie – Übungen mit Pylonen

Du willst noch mehr Übungen?
alle Einheiten der Woche
Stangenserie – Übungen mit Stangen

Werbung

         

*Alle Links in diesem Block sind Affiliate-Links.

Werbung

*Alle Links in diesem Block sind Affiliate-Links.