7 Days Challenge ·Training ·Übungsideen

7 Days Challenge: Tag 4 – Rückwärts

7 Days Challenge: Tag 4 - Rückwärtsrichten

7 Days Challenge: Tag 4 – Rückwärts

Tag 4 bricht an und wir sind mitten im abwechslungsreichen Training. Am Vortag haben wir uns intensiv mit der Stellung und Biegung auseinander gesetzt, heute ist das große Thema Rückwärtsrichten. Wie immer solltet ihr euer Pferd vorher gut aufwärmen, sodass wir gleich mit der Arbeitsphase starten können.

Aufgrund der Intensität solltet ihr die Übung wieder nicht mehr als drei bis maximal vier mal, also zweimal auf jeder Hand, absolvieren. Halten wir es kurz und knackig!

7 Days Challenge: Tag 4 - Rückwärtsrichten

Schritt 1

Wir starten auf der rechten Hand und schreiten ab Bahnpunkt C in die Übung. Kurz hinter der letzten Stange halten wir unser Pferd geschlossen an und bereiten uns auf das Rückwärtsrichten vor. Bringt etwas Ruhe in euer Pferd herein und bleibt für mindestens 5 Sekunden ruhig stehen, ehe ihr euch einen Schritt weiter bewegt. Das fördert eure und auch die Konzentration eures Pferdes.

7 Days Challenge: Tag 4 - Rückwärtsrichten

Schritt 2

Nachdem wir uns gut vorbereitet haben, lassen wir unser Pferd die ersten Schritte rückwärts gehen. Versucht dabei so gerade wie möglich zu bleiben, die Stangen und Bande sollten euch die nötige Orientierung bieten. Werdet ihr doch etwas schräg, ist das natürlich kein Weltuntergang, versucht es beim nächsten Durchlauf dann einfach noch einmal.

Kleiner Tipp noch am Rande: Umso schneller ihr dort durch hechtet, umso unsauberer und schräger werdet ihr meistens. Versucht also auch hier jeden Schritt einzeln heraus zu arbeiten und nicht irgendwie schnell durch die Übung zu kommen.

7 Days Challenge: Tag 4 - Rückwärtsrichten

Schritt 3

Seid ihr ungefähr mittig am Bahnpunkt B angelangt, so konzentriert euch nun darauf, euer Pferd rückwärts durch eine Biegung zwischen die Stangen zu manövrieren. Dies ist der schwierigste Schritt in der heutigen Übung und verlangt viel Konzentration und Geduld, sowohl von euch als auch vom Pferd. Seid ihr zu früh oder zu spät abgebogen, sodass euer Pferd mit der Hinterhand in die Stangen tritt, geht einfach zwischendurch wieder einen Schritt vor und lasst euch dadurch nicht aus der Ruhe bringen. Hier ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Zum kompletten Halt kommt ihr erst, wenn die Hinterhand des Pferdes am Ende der Stangen angelangt ist. Hier heißt es erst einmal: Pause! Sowohl für euch, als auch für euer Pferd. Lasst die Zügel lang, entspannt euch und lobt euer Pferd für die tolle Zusammenarbeit.

Solltet ihr euch während der Übung einmal komplett verhaspeln und nervös werden, reitet aus der Übung einfach wieder heraus und startet sie als zweiten Durchlauf neu. Niemand verlangt, dass ihr vier fehlerfreie Durchgänge schafft, nicht mal einen. Der Versuch, die Konzentration und die Bemühung zählt! Ihr könnt diese Übung jederzeit auch außerhalb der Challenge weiterüben.

7 Days Challenge: Tag 4 - Rückwärtsrichten

Schritt 4

Im letzten Schritt geht es wieder vorwärts aus der Übung heraus. Dabei machen wir gleich einen Handwechsel, sodass wir auf der linken Hand einen weiteren Durchlauf starten können. Zuerst solltet ihr eurem Pferd jedoch eine weitere Pause außerhalb dieser Formation gönnen und ein bis zwei Runden locker im Schritt oder Trab (oder auch Galopp – ganz wie euer Pferd sich am besten lösen kann) Ganze Bahn gehen.

Weiterführendes

Hier gehts zu allen Übungen der 7 Days Challenge und auch zur Challenge von 2017:
7 Days Challenge – 1 Formation, 7 Tage, 7 Übungen

Hier findet ihr alle Einheiten der Woche, die sich auch gut als Warm Up eignen:
Einheiten der Woche

Du willst noch mehr Übungsideen?
Stangenserie – Übungen mit Stangen

Pylonenserie – Übungen mit Pylonen

Werbung

*Alle Links in diesem Block sind Affiliate-Links.